Waldtage im Kindergarten

Rotthalmünster. In den vergangenen Wochen durften 44 Mädchen und Buben des Kindergartens Mariä Himmelfahrt immer mittwochs einen Vormittag im Wald verbringen. Kurz nach acht Uhr holte der Bus die Kinder samt Erzieherinnen ab und brachte sie in die Nähe des Kindergartenwaldes. Den Rest des Weges marschierten die Kinder zu dem Waldstück, das von der Familie Schönmoser zur Verfügung gestellt wird. Bei schönemWetter konnten die Kinder hautnah erleben, wie die Bäume ihr Herbstkleid anlegen. Die Mädchen und Buben entdeckten und sammelten vielfältige Materialien, wie zum Beispiel Tannenzapfen, und konnten dadurch die Natur direkt begreifen, sehen, fühlen und riechen. Es ist schön zu beobachten, wie fantasiereich die Kinder einfache Dinge des Waldes, zum Beispiel Zweige, zu Spielsachen umfunktionieren und damit zufrieden und ausgeglichen spielen. Die Kinder
freuen sich schon auf das nächste Frühjahr, wenn sie wieder regelmäßig in den Wald fahren dürfen. − red/Foto: red

Passauer Neuer Presse, Ausgabe Pocking/Griesbach, 25.10.2017

Zurück